Erstellt am 15. Dezember 2015, 06:13

von Anita Kiefer

Hilfe für die Großen. Christoph Peterbauer aus Breitenwaida betreibt eine Akademie für Tierrettungsausbildung.

Mit Großtier-Dummy »Biscuit« zeigt Christoph Peterbauer in seiner Akademie die Handgriffe bei der Großtierrettung.  |  NOEN, Animal Rescue Academy

Ein verunfalltes Pferd oder eine gestürzte Kuh, das sind Szenarien, die häufig vorkommen. Doch: Kaum jemand weiß in einer solchen Situation, welches Verhalten das richtige und sicherste ist. Daher gibt es die „Animal Rescue Academy“. So heißt eine 2013 von Tierarzt Christoph Peterbauer aus Breitenwaida (Bezirk Hollabrunn) gegründete Ausbildungsstätte. Und die ist einzigartig im deutschsprachigen Raum: Sie ist nämlich die einzige, die Ausbildungen auf dem Gebiet der Großtierrettung macht.

Die Teilnehmer an Kursen der „Animal Rescue Academy“ sind vor allem Tierärzte, Reiter und Feuerwehrleute. Als Großtiere werden vor allem Rinder und Pferde bezeichnet. „Aber zum Beispiel auch Lamas“, erklärt Peterbauer. Bei der Ausbildung legt er Wert darauf, dass sowohl Mensch als auch Pferd geschützt werden. „Ich arbeite im Sinne des Tierschutzes. Die Techniken sind so schonend, stress- und schmerzfrei wie möglich.“

"Mit acht wollte ich schon Tierpfleger werden"

Dass Peterbauer Tierarzt werden will, war dem gebürtigen Linzer sehr früh klar. Es habe mit der „großen Tierliebe“ zu tun, sagt er. „Sonst wollte ich als Kind nur Zauberer und Pilot werden“, lacht er, „und als ich acht Jahre alt war, wollte ich schon Tierpfleger werden.“ Sein Weg führte ihn zum Studium der Veterinärmedizin, zuletzt war er als Veterinäranästhesist an der Veterinärmedizinischen Uni Wien tätig. Künftig ist er als Geschäftsführer der Tierklinik Hollabrunn tätig. Um sich auf Tierrettung zu spezialisieren, absolvierte er zahlreiche Zusatzausbildungen, vor allem im Raum Großbritannien.

Die Liebe zu Tieren, die schlägt sich bei Peterbauer übrigens auch in seinem Privatleben nieder: Mit seiner Verlobten – ebenfalls Tierärztin – lebt er mit drei Hunden und drei Katzen in Breitenwaida.

Welcher Niederösterreicher der Woche hat Euch besonders beeindruckt? Wählt Euren persönlichen Favoriten zum Niederösterreicher des Monats November!