Erstellt am 02. August 2016, 05:54

von Verena Randolf

Gerald Fleischhacker: Der Mann fürs Komische. Fleischhacker schreibt Schmähs für „Wir sind Kaiser“, „Willkommen Österreich“ und arbeitet unermüdlich an seinem „Baby“, der Puls4-Show „Bist du deppert?“.

Kabarettist Gerald Fleischhacker lebt in Wien, flüchtet mit seiner Familie aber regelmäßig aufs Land nach Ternitz, im Bezirk Neunkirchen, wo die Familie seiner Frau zuhause ist.  |  NÖN, C. Anderl

„Es ist kein leichter Spagat, den wir da machen müssen“, lacht Kabarettist Gerald Fleischhacker. „Zum einen müssen wir es schaffen, dass die Leute, die die Starnacht mögen, über unsere Witze lachen, zum anderen kommen die Manager der Stars, die natürlich auch ein Wörtchen mitzureden haben.“

Fleischhacker ist – gemeinsam mit Rudi Roubinek, Autor Klaus Oppitz und Mike Bernard – als Autoren-Kollektiv „Die Tafelrunde“, für die Ansagen von Alfons Haider und Barbara Schöneberger bei der „Starnacht“ in der Wachau zuständig, die im September über die Bühne geht.
Und nicht nur dafür. Fleischhacker schreibt die Schmähs für „Wir sind Kaiser“, „Willkommen Österreich“ und viele mehr. Und er arbeitet unermüdlich an seinem „Baby“, der Puls4-Show „Bist du deppert?“, die aufgrund einer Fleischhacker-Idee umgesetzt wurde und ab Herbst in die 4. Staffel geht:

Kabarettisten zeigen Steuersünden auf

„Dass dieses Format so gut ankommt, damit haben wir nicht gerechnet“, meint der sympathische Wiener, „aber natürlich haben wir gehofft, dass es die Leute interessiert, was mit ihrem Steuergeld passiert und was für ein Mist da zum Teil gebaut wird.“ Steuersünden aufzeigen, das Ganze mit humoristischem Hintergrund, präsentiert von Kabarettisten, so das Konzept der Sendung.

Mittlerweile ist das Format so bekannt, dass immer mehr Menschen aus der Bevölkerung auf Fleischhacker und sein Team zukommen und auf Steuergeldverschwendung aufmerksam machen: „Da sind zum Teil aber Sachen dabei, die an Vernaderung grenzen, das bringen wir dann nicht. Wie die Geschichte in Mödling, wo die Freiwillige Feuerwehr für ihre Mitglieder ein Pool gebaut hat. Wo soll da der Skandal sein?“, fragt er. „Wenn man auf die Art den Nachwuchs bei der Stange halten kann, ist das doch absolut in Ordnung!“ Dienstags um 20.15 zeigt Puls 4 die Highlights der vergangenen Staffeln.