Erstellt am 26. Juli 2016, 09:06

von Christine Haiderer

Bunt & erfrischend. In vielen Farben und vielen Geschmacksrichtungen präsentieren sich köstliche Getränkevarianten mit und ohne Alkohol.

Im Sommer locken sie: Die Momente des Genusses, in denen Plaudern mit Freunden und köstliche Drinks am Programm stehen.  |  Jacob Lund/Shutterstock.com

Der Sommer verlockt zu genussreichen Momenten. Plaudern mit Freunden, begleitet von bunten Cocktails und verführerischen Erfrischungen.

Erfrischend-süffig ist zum Beispiel „Lausbua“. Eine Kreation von Ines Schallauer von myProduct, Betreiber von heimat-shop.at. „Ich trinke generell gerne Bier“, verrät sie. Ein Mix bietet aber noch mehr.

Was sie allen rät, die selbst experimentieren wollen? Zutaten wählen, so verrät sie, „die einem auch pur schmecken“. Und: „Sich trauen zu mischen.“ Auch wenn man anfangs vielleicht nicht glaubt, dass einzelne Komponenten zusammenpassen könnten. „Da kommt oft etwas Besseres dabei heraus, als man glaubt.“

"Was gibt die österreichische Natur her?"

Experimentieren stand auch am Anfang eines alkoholfreien Erfrischungsgetränkes aus NÖ. „Ich habe getüftelt und experimentiert“, erzählt Martin Paul. Und er hat sich überlegt: „Was gibt die österreichische Natur her?“ Dabei herausgekommen ist Bärnstein.

Mit der Süße des Holunders und der Birne, dem Leicht-Herben von grünem Kaffee und der Säure von Verjus (einem Saft aus Trauben). Durch das Süße-Säure-Spiel erfrischend. Ideal also für den Sommer, egal ob pur oder als Cocktail. Zum Beispiel mit Sekt, Limette und Rosmarin im Rotweinglas, die Royal-Variante.

Apropos Sekt. Schlumberger, mit Stammsitz in Bad Vöslau, hat Schlumberger ON ICE kreiert. Passend zum neuen Trend: Schaumwein auf Eis. Der Classic, eine Cuvée aus Welschriesling-, Chardonnay- und Pinot Blanc aus dem Weinviertel, wird in großen Weingläsern auf (viel) Eis serviert. Oder gemixt.