Erstellt am 02. März 2016, 05:09

von Thomas Jorda

Ein Fest für Willi. Piero Bordins Festival begeht das 400. Todesjahr des Meisters.

William Shakespeare, 1564 bis 1616.  |  NOEN, Martin Droeshout

Vierhundert Jahre ist es her, dass William Shakespeare gestorben ist. Anlass genug für eine zweijährige „Globe to Globe Hamlet Tour“ des Londoner Globe Theatre, die Shakespeares Werk in jedes Land der Welt geführt hat oder noch führen wird.

Bereits am 19. April, 19.30 Uhr, macht Hamlet bei Art Carnuntum in der Reithalle von Schloss Hof Station, ehe sie nach Helsingör, dem originalen Schauplatz in Dänemark weiterfährt und mit vier Aufführungen rund um Shakespeares Todestag am 23. April in London gastiert.

„The Two Gentlemen of Verona“ von 4. bis 6. August

Ein weiterer Höhepunkt von Art Carnuntum wird ein anderes Gastspiel des Globe Theaters sein, nämlich William Shakespeares Komödie „The Two Gentlemen of Verona“, eine neue Produktion aus London, die ebenfalls auf Englisch gespielt wird, und zwar am 4., 5. und 6. August, 19.30 Uhr, im Amphitheater von Petronell.

Dazu kommt ein sommerlicher Art-Carnuntum-Shakespeare-Walk im Archäologiepark. Dafür hat Intendant Piero Bordin Ausschnitte aus Shakespeares Werken gewählt, die in der Antike spielen, und die in den rekons-truierten Gebäuden Carnuntums erklingen werden. 
www.artcarnuntum.at