Erstellt am 15. März 2016, 16:20

Der Tod will nicht mehr. Das ewige Leben, wer wollte es nicht erhaschen? Doch so einfach ist das nicht, wenn man tot ist und trotzdem nicht stirbt.

 |  NOEN, Heribert Hudler

Hermann Knapp, gebürtiger Waldviertler und leitender Redakteur der NÖN-Amstetten, hat sich in einem spannenden Roman des Themas angenommen und trotzdem keine platte Zombie-Story geschrieben. Sondern ein Buch voll Verweise auf den christlichen Glauben, die griechische Mythologie, die politische Situation.

Die Mischung aus Fantasy, Thriller und Philosophie lässt das Buch kaum aus der Hand legen. Und es bietet viel Stoff zum Nachdenken – was wäre denn, wenn immer mehr Menschen nicht sterben können und nicht einmal mehr der Tod guten Willen zeigt? Eine beeindruckende Lektüre.

Hermann Knapp, „Der Tote, der nicht sterben konnte“, 254 Seiten, 19,90 €, Wortreich.