Erstellt am 28. Juni 2016, 06:11

von Thomas Jorda

Maria Köstlinger: „Themen des Lebens“. Maria Köstlinger, Schauspielerin, Regisseurin, Vorstadtweib, im Gespräch mit Thomas Jorda über ihr Kinder- & Jugendtheater gutgebrüllt.

Maria Köstlinger, Schauspielerin, Regisseurin, Vorstadtweib, im Gespräch mit Thomas Jorda über ihr Kinder- & Jugendtheater gutgebrüllt.  |  L. Ziegler

NÖN: Sie lassen diesmal George Feydeaus „Floh im Ohr“ gut brüllen. Passen dessen Themen wie Betrug, Unmoral, Ehebruch und Lüge zu Ihrem doch sehr jungen Ensemble?

Köstlinger: Die meisten sind Jugendliche und kennen all diese Probleme aus Film und Fernsehen. Man könnte sonst kaum irgendein Stück Literatur spielen – denn Liebe, Betrug, das Sterben, der Tod, all diese Themen des Lebens werden dort verhandelt. In diesem Fall mit viel Humor. Und so halte ich es auch in der Arbeit mit den Kindern.

Darf man bei dieser Geschichte um Sex und Lügen auch an die Vorstadtweiber denken?

Köstlinger: Nein. Da wäre Feydeau nicht glücklich damit.

Von Feydeau weiß man, dass er handwerkliche Präzision braucht. Sind die Jugendlichen da nicht überfordert?

Köstlinger: Kommen Sie und schauen Sie es sich an. Unglaublich schnell, präzise und wach sind meine jungen Schauspieler. Und wir haben das Stück zusammen gut erarbeitet.

Woher rekrutieren Sie Ihr Ensemble?

Köstlinger: Einige sind schon länger dabei, wachsen richtig mit. Aus den gutgebrüllt- Workshops kommen immer wieder welche dazu. Viele würden gerne mitmachen, doch der große Aufwand lässt nur eine Produktion zu.

Geld ist immer ein wichtiges Thema. Wer subventioniert Ihre Bühne?

Köstlinger: Das gutgebrüllt-Theater lebt und stirbt mit den Besuchern – siebzig Prozent der Einnahmen sind Eintrittsgelder. Dazu kommen Sponsoren und die öffentliche Hand. Und der Großteil des Teams arbeitet unentgeltlich. Es wäre sonst nicht zu finanzieren.

Sie spielen wieder in Wien, St. Pölten und in Baden. Wo macht es am meisten Freude?

Köstlinger: In Wien kennt man uns bereits. Das macht schon besonders viel Spaß. Aber mit dem Theaterwagen und den Kindern unterwegs zu sein, eine kleine Tournee zu veranstalten, ist uns auch eine große Freude.

 

Das Kinder & Jugendtheater gutgebrüllt bringt George Feydeaus Komödie „Floh im Ohr“.
1., 2. Juli, St. Pölten, Ratzersdorfer Seebühne
8., 9. Juli Baden, vor dem Rudolfshof
Beginn jeweils 18.30 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden 0664/63 70 534, www.gutgebruellt.at