Erstellt am 16. Juni 2016, 11:32

von Daniela Führer

Köstliche Theater-Premiere im Schlosshof. Mit Wetterglück gesegnet ging am Mittwoch Abend die Premiere des neuen Ulk-Theaterstücks „Der Gockel“ im Umerfelder Schlosshof über die Bühne. Und es war wieder ein sehr gelungenes Fest für Fans der komödiantischen, leichten Theaterkost.

 |  NOEN, Daniela Schlemmer

Rasch wird das tief verwobene Beziehungsgeflecht der Protagonisten erkennbar. Drei Ehepaare, der Junggeselle Rédillon (Thomas Ruckensteiner) und die lüsterne Armandine (Gisela Goldhalm) sind in Affären und Flirts miteinander verbandelt. Speziell die Männer jagen gerne den Röcken anderer Frauen nach. Als ihre Ehefrauen davon Wind kriegen, sinnen diese auf Rache – mit weiteren Seitensprüngen.

Es ist eine rasante Fahrt, zu der die Theatergruppe Ulk ihre Gäste einlädt. Da wird geküsst, geschlagen und gekämpft, die Szenen sind minutiös eingefädelt, knapp zweieinhalb Stunden lang ist Tempo angesagt. Langzeit-Regisseur Thomas Richter schaffte es, die 14 Darsteller in diesem irrwitzigen, turbulenten Theater, perfekt in Szene zu setzen. Sowohl die Situationskomik wie auch der Sprachwitz begeisterten.

Die weiteren Spieltermine: Donnerstag, 23., Freitag 24., Samstag, 25. Juni, Donnerstag 30. Juni, Freitag 1. und Samstag, 2. Juli, jeweils um 20.30 Uhr. Karten gibt es in der Volksbank Hausmening und im Tourismusbüro Amstetten.