Erstellt am 05. Juli 2017, 15:37

Schlosskonzerte Walpersdorf 2017. Mit dem jungen Alverina Streichquartett und der Harfenistin Elisabeth Plank eröffnen fünf Musikerinnen das Kulturfest Traisental zum Schwerpunk „Junges Podium“ im Schloss Heiligenkreuz-Gutenbrunn am 15. Juli um 19.30 Uhr.

Alfred Kahrer

Alfred Kahrer

Das Alverina Streichquartett, bestehend aus den vier Niederösterreicherinnen Martina Miedl (Tulln), Veronika und Aleandra Kahrer (Krumau/Kamp) und Magdalena Bernhard (Herzogenburg) eröffnet mit Joseph Haydns weltberühmten „Reiterquartett“, das seinen Namen dem galoppierenden Rhythmus des Schlussatzes verdankt, das Kulturfest Traisental am 15. Juli um 19.30 Uhr im Schloss Heiligenkreuz.

Die Ensemblemitglieder haben sich über das Talenteförderprogramm des Landes NÖ kennengelernt. Mit dem bedeutendsten Frühwerk von Mendelssohn-Bartholdy, dem Quartett op.13, widmen sich die vier Nachwuchskünstlerinnen nach der Pause einem weiteren vielgespielten Meisterwerk der klassischen Literatur. Ihnen zur Seite steht die junge, preisgekrönte  Harfenistin Elisabeth Plank, eine der großen Nachwuchshoffnungen Österreichs, die 2018 ihr Debüt mit einem Solokonzert im Wiener Musikverein geben wird.

Elisabeth Plank wird den Festsaal mit den wundersamen Harfenklängen von Henriette Reniès „Légende d'après «Les Elfes»“ zum Erklingen bringen und danach mit dem Alverina Quartett gemeinsam E.T.A Hoffmanns Harfenquintett spielen.