Erstellt am 28. Juni 2016, 06:21

von NÖN Redaktion

"Die Sendung ist großartiges Kopfkino". Ein schöner Erfolg für Radio NÖ – ein Mal Gold, zwei Mal Silber, ein Mal Bronze geholt.

Peter Meissner mit seinem Radiopreis.  |  NOEN, Morgenbesser

Gleich vier Preise konnte das ORF-Landesstudio Niederösterreich beim Österreichischen Radiopreis 2016 gewinnen. Die Vergabe der Auszeichnungen fand im Rahmen eines Galaabends im Wiener Rathaus statt.

Für die „Beste Musiksendung“ wurden Peter Meissner und seine Sendung „Da Capo – 60 Jahre Fernsehen“ ausgezeichnet. Die Begründung der Radiopreis-Jury der Fachhochschule St. Pölten: „Die Sendung ist großartiges Kopfkino. Durch die bunte Textierung in Kombination mit Audios aus TV-Ausschnitten und unvergessenen Fernsehsongs ruft diese Sendung auf großartige Weise Erinnerungen und Emotionen bei der Hörerschaft wach … Bilder mögen im Lauf der Jahre in Vergessenheit geraten, die dazugehörigen Klangbilder haben sich unwiderruflich eingeprägt.“

In der Kategorie „Beste Comedy“ Zweiter

Doch das sollte nicht die einzige Auszeichnung für den 63-jährigen Pfaffstättner bleiben. Seine Rubrik „Niederösterreichisch für Fortgeschrittene“ wurde in der Kategorie „Beste Comedy“ Zweiter.

Ebenfalls Platz zwei ging an Fabian Fessler in der Kategorie „Bester Regionalbericht“ mit einem Beitrag über die Rettung eines Schlossteichs. Und Michael Koch erreichte in der Kategorie „Bester Wortbeitrag“ Platz drei mit „Die Stunde des Staatsvertrags“.