Erstellt am 13. Januar 2016, 03:53

Sakral-Künstler Herfert:Werke im HipHaus. Ausstellung / Bis 10. April sind Arbeiten des St. Pöltner Bildhauers und Malers zu sehen. Religiöse Werke aus dem Nachlass des Sakralkünstlers Robert Herfert (1926 bis 2011) sind ab 14. Jänner im Bildungshaus St. Hippolyt der Diözese St. Pölten zu sehen.

Jesus Christus am Kreuz. Symbolfoto für Karfreitag, Ostern und Auferstehung. Linz, Oberösterreich, Pöstlingberg  |  NOEN, Erwin Wodicka / wodicka@aon.at

Der aus St. Pölten stammende Maler und Bildhauer prägte mit seiner Kunst unter anderem mehr als drei Dutzend Kirchenräume in der Diözese St. Pölten, darunter die Pfarrkirchen Maria Lourdes und St. Johannes Kapistran.

Eine Vielzahl von Sgraffiti, Mosaiken, Keramiken, Glasfenstern und Plastiken von ihm finden sich an öffentlichen und privaten Gebäuden.

Seit 1955 als freischaffender Künstler

Herfert hatte nach dem Zweiten Weltkrieg an der Akademie der Bildenden Künste in Wien studiert. Danach arbeitete er ab 1955 als freischaffender Künstler. Heuer wäre der vor fünf Jahren verstorbene Herfert 90 Jahre alt geworden.
 


Die Ausstellung unter dem Titel „Glaube-Kunst-Können“ im HipHaus wird am 14. Jänner um 19.30 Uhr eröffnet und ist bis 10. April zu sehen.