Erstellt am 28. September 2015, 11:46

von Thomas Jorda

Schreib mal wieder. Der Zeilen.lauf von art.experience geht in die Zielgerade, der Bewerb von Forum Land ist entschieden.

Die Jury des Forum-Land-Literaturwettbewerbes: Thomas Jorda, Elisabeth Schwameis, Alfred Komarek, Hannah Neussner, Paul Gruber, Christina Meister (v. l.).  |  NOEN, Foto: BZ/ Sch

Im sechsten Jahr des Kulturfestivals art.experience wird neben den ursprünglichen Bewerben erstmals der Niederösterreichische Kinder- & Jugend-Kurzgeschichtenbewerb veranstaltet.

Dabei können alle Schülerinnen und Schüler, die eine niederösterreichische Schule besuchen und bereits das zehnte Lebensjahr vollendet haben, eine selbstverfasste, noch nicht publizierte Geschichte (maximal 3.600 Zeichen) einreichen. In zwei Kategorien (10 bis 14 und 15plus) gibt es attraktive Sachpreise zu gewinnen.

Das Impulswort für die Texte lautet: Steine. Das gilt auch für den Zeilen.lauf, bei dem Autorinnen und Autoren ab dem vollendeten 18. Lebensjahr mitmachen können (Kurzgeschichte: max. 4.500 Zeichen; Lyrik: max. 1.800 Zeichen). Bis zum 4. Oktober kann jeder seinen noch nicht publizierten Text auf www.art-experience.at einreichen. Die Bewertung erfolgt in Stufen, am 14. und 15. November werden die besten Beiträge gekürt.

Literaturbewerb zum Thema „Handschlag“

Bereits entschieden ist der Literaturbewerb von Forum Land, der unter dem Motto „Handschlag“ gestanden ist. Eine Jury unter dem Vorsitz des Autors Alfred Komarek beurteilte Hunderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der 1. Preis in der Kategorie Prosa geht an C. H. Huber aus Innsbruck für „Kleine Wanderung“; der 1. Preis in der Kategorie Lyrik geht an Martina Sens aus Pramet für „groß und fleischig“; der
1. Preis in der Kategorie „Junge Autoren“ geht an Thomas Kodnar aus Wiener Neustadt für seine Kurz geschichte „Sauball“.

Die Siegerehrung und die Präsentation der Anthologie der besten Beiträge gibt’s am 8. Oktober, 18 Uhr, im Schloss Sitzenberg.