Erstellt am 16. Februar 2016, 06:19

von Carina Rambauske

Elly wird Zweite. Kein Schweden-Ticket für Elly V aus Bad Vöslau. Die Jury-Favoritin verlor im Stechen gegen Siegerin Zoë.

Elly V sang und tanzte sich mit den Tänzern von Urban Widgets in die Herzen der Jury, auch in das von Conchita.  |  NOEN, C. Rambauske

Es ist fix: Zoë singt im Mai für Österreich beim Eurovision Song Contest in Schweden. In einem spannenden Finale setzte sie sich schlussendlich gegen die Favoritin der Jury, die junge Niederösterreicherin Elly V, durch.

„Wenn wir diesen Song nach Schweden schicken, sind wir fix im Finale!“, war Juror Christian Ude überzeugt, als Elly V „I’ll be around“ mit zeitgenössischen Beats und einer ausgefeilten Choreografie performte. Und auch die anderen Jurymitglieder waren hingerissen und kürten sie mit 37 von 40 Punkten zur Favoritin. „Ich bin verliebt“, schwärmte Conchita nach Ellys Auftritt. Madita verneigte sich, „weil wir hier eine wahre Künstlerin vor uns haben“, und Julie Frost legte fest: „She is my favourite.“

Das Publikum entschied sich schlussendlich jedoch für Zoë. Eine große Enttäuschung für Elly? „Nein, ich bin nicht wirklich traurig, denn ganz ehrlich, zweiter Platz mit 17, da bin ich schon stolz auf mich!“, so die junge Sängerin aus Bad Vöslau kurz nach der Show.

Elly V sang und tanzte sich mit den Tänzern von Urban Widgets in die Herzen der Jury, auch in das von Conchita.C. Rambauske