Erstellt am 21. März 2017, 02:31

von Thomas Jorda

Der Winterschlaf ist endlich zu Ende. Thomas Jorda über den Beginn des Frühlings, der mit vielen Aktionen und Initiativen einhergeht. Bei uns besonders mit dem Ausstellungswesen.

Im Winter nichts Neues? Das kann man nicht sagen, aber jetzt geht’s wirklich los.

Am Donnerstag ist kalendarischer Frühlingsbeginn, am Samstag schlafen wir schon wieder eine Stunde weniger (Sommerzeit!). Durch Wald und Flur eilen die Menschen auf der Suche nach dem Bärlauch, ohne den es bald darauf keine Speisekarte mehr macht. Oder sie plündern Schneeglöckchen.

Die Politiker sind selten rege; die Bildungsministerin reformiert schon wieder (nicht lachen!) das Unterrichtswesen, der NÖ Landtag beschäftigt sich mit den grundlegenden Fragen der Menschheit (Otter oder nicht Otter).

Die Gegner von Staub, Lurch und Schlieren haben den Frühjahrsputz bereits absolviert. Oder denken ganz fest an ihn. Und schon steht die NÖ-Card bereit. Jedenfalls, es ist wie Eduard Mörike 1828 zum Osterfest (kommt auch!) schrieb: „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte ...“

Und erst das Ausstellungswesen! Vorige Woche wurde die Schallaburg („Islam“) eröffnet und die Schlösser Hof und Niederweiden („Maria Theresia“). Ende der Woche startet die Landesausstellung in Pöggstall („Alles was Recht ist“). Um drei Beispiele zu nennen.

Wer jetzt Stress bekommt, dem sei gesagt: Guten Morgen, der Winterschlaf ist zu Ende! Wir starten durch, hier in Niederösterreich!