Erstellt am 03. November 2015, 05:12

von Frenkie Schinkels

Fink als Schlüssel. Frenkie Schinkels über den Höhenflug der Wiener Austria.

Die Tipico Bundesliga hat einen neuen Tabellenführer. Die Wiener Austria schob sich still und heimlich nach vorne. Nach Rapid, der Admira und Salzburg setzten sich jetzt die Veilchen an die Spitze. Klar, das ist nur eine Momentaufnahme. Die Austria ist für mich dennoch eine Mannschaft, die im Kampf um die Meisterschaft ein Wörtchen mitreden wird.

Vor wenigen Wochen hätten das die wenigsten für möglich gehalten. Endlich ist ein Trainer, der zur Austria passt, am Verteilerkreis mit dem Auto richtig abgebogen. Nach Peter Stöger haben es Nenad Bjelica, Herbert Gager, Gerald Baumgartner und Andi Ogris nicht geschafft, bei der Austria für Ruhe zu sorgen. Thorsten Fink hat den Spielern klargemacht, dass nicht einzelne Spieler, sondern die Mannschaft im Mittelpunkt steht. Wenn es dort einen Star gibt, dann ist das der Trainer und nicht einzelne Spieler. Diese Botschaft anzubringen, ist seit Peter Stöger keinem Austria-Trainer mehr gelungen. Vielleicht auch, weil sie nicht das Auftreten von Fink hatten.

Salzburg bleibt trotzdem der Top-Favorit auf den Titel. Die Mozartstädter haben den besten Kader. Die Austria hat aber den besseren Trainer. Fink hat Klasse, Routine und das Bayern-Gen. Salzburg-Trainer Peter Zeidler hat eine schöne Glatze und sonst nicht viel.