Erstellt am 05. Juli 2016, 14:17

von Thomas Jorda

Den Sommer genießen.

Na ja, der Sommer hat auch schon einmal besser begonnen. Das Wetter durchwachsen, die Mathematikmatura verkorkst, die Fußballeuropameisterschaft ein Desaster. Dazu noch die Wiederholung der Bundespräsidentenwahl, der unerwartete Brexit, immer öfter Attentate dort, wo viele gerne Urlaub machen wollen. Krisen, wohin man schaut.

Und das mit den eben begonnenen Ferien ist auch so eine Sache. Schön für die jungen Leute, eine Aufgabe für viele Eltern. Die sehen sich vor gewaltigen Aufgaben – fadisierte Kinder beschäftigen zu müssen und ein Urlaubsziel zu finden, das alle glücklich macht.

Genug gejammert. Denn die kommenden Wochen bieten auch denen, die nicht zwei Monate Urlaub haben, genug Gelegenheiten, immer wieder zur Ruhe zu kommen. Sie geben uns Zeit, uns selbst zu pflegen und hegen. Es ist eben doch nicht so viel los wie sonst.

In diesem Sinn: Genießen wir den Sommer! Der Herbst wird hart genug.