Erstellt am 23. August 2016, 06:15

von Anita Kiefer

Schön, dass es dich gibt!.

Die 16. Auflage des FM4 Frequency Festivals ist jetzt also auch Geschichte. An (diesmal) vier Tagen pilgerten jeweils rund 30.000 Besucher in die Landeshauptstadt aufs Festivalgelände an der Traisen, um zu campen, zu tanzen und natürlich: zu feiern. Mischte man sich unter die partywilligen Gäste, die zu Manu Chao, Deichkind oder Die Antwoord die Hüften schwangen, wurde man unweigerlich vom Spirit des Festivals angesteckt: Ausgelassenheit gepaart mit Friedfertigkeit waren vergangenes Wochenende die Tonangeber.

Angesichts von Terrormeldungen, die in immer kürzer werdenden Abständen die europäischen Gazetten füllen, sind vier Tage Frequency Festival eine Wohltat für die Gemüter. Vier Tage Party und ein bisschen Realitätsflucht, bei der die größte Sorge ist, dass man mit Kopfweh am nächsten Tag aufwachen könnte.

Schön, dass es dich hier in St. Pölten gibt, liebes Frequency! Denn: Das Leben ist sonst sowieso ernst genug.