Erstellt am 22. Dezember 2015, 01:48

von NÖN Redaktion

Ist das Gendern notwendig?. Wie denkt Ihr darüber? Diskutiert mit und stimmt ab!

 |  NOEN, Symbolbild
x  |  NOEN, Isiwal

PRO: Madeleine Petrovic, Landtagsabgeordnete der NÖ Grünen. 

„In Österreich ist das Gender-Gap am größten im Vergleich zu allen anderen Staaten in Europa. Warum? Weil das Gendern von vielen Männern, aber auch einigen Frauen lächerlich gemacht wird. Aber: Mit Sprache macht man auch Politik. Wer die Gleichstellung der Frau befürwortet, muss letztendlich auch die Gleichstellung in der Sprache anerkennen.“

x  |  NOEN, René Denk

KONTRA: Gottfried, Waldhäusl, Klubobmann der FPÖ.

„Mit dem Genderwahn muss endlich Schluss sein! Binnen-I und andere Schwachsinnigkeiten sind mehr als entbehrlich. Die FPÖ NÖ verwehrt sich auch gegen die damit einhergehende, linkslinke Verschandelung unserer Sprache in den Schulbüchern. Auch die Quotenregelung bringt nichts, keine normal denkende Frau kann und wird diese gutheißen.“