Erstellt am 20. Oktober 2015, 06:52

von Frenkie Schinkels

Kein neuer Alaba. Frenkie Schinkels über Nachwuchshoffnung Philipp Lienhart.

Philipp Lienhart stand beim 3:0-Sieg über Levante erstmals im Kader von Real Ma-drid! Der 19-jährige Bursche aus Lilienfeld stand zum ersten Mal, zumindest am Rand der ganz großen Fußballbühne. 

So etwas gewinnt man nicht in der spanischen Lotterie. Um es bei Real auf die Bank zu schaffen, dafür muss man etwas leisten. Lienhart musste zuerst seinen Trainer Zinedine Zidane und später den Real-Cheftrainer Rafael Benitez überzeugen.

Und trotzdem: Damit ist viel passiert und wenig geschehen! So richtig angekommen im Konzert der Großen ist Lienhart erst dann, wenn er auf der Seite von Sergio Ramos in der Real-Innenverteidigung aufläuft.

Viele fragen sich jetzt: Ist da ein neuer David Alaba im Anmarsch? Ich habe mir bei zwei Spielen des U21-Teams in St. Pölten live ein Bild dieses Burschen machen können. Lienhart spielte einen schnörkellosen Innenverteidiger. Seine Stärken liegen im Stellungsspiel und im Zweikampf. Beim U21-Team waren andere Spieler weit präsenter. Nein, das wird kein zweiter Alaba. Lienhart spielt weit weniger auffällig, als es der jetzige Bayern-Star in diesem Alter tat. Ich wäre aber auch zufrieden, wenn Lienhart der nächste Dragovic wird. Wenn er gut genug für Real ist, dann wird er auch gut genug für das österreichische Nationalteam sein.