Erstellt am 10. November 2015, 05:52

von NÖN Redaktion

Noch flexiblere Arbeitszeiten?. Wie denkt Ihr darüber?

Feature Arbeitsmarkt  |  NOEN, © Alexandra Gruber
x  |  NOEN, zvg

PRO: Sandra Kern, Bundesrätin der ÖVP und Landesgeschäftsführerin des NÖAAB.

„Aus vielen Gesprächen mit Arbeitnehmern weiß ich: flexible Arbeitszeit ist ein Thema. Ich verstehe nicht, warum die SPÖ immer reflexartig Nein sagt. Es geht doch nicht darum, einen 10- oder 12-Stunden-Arbeitstag einzuführen. Es geht darum, dass Beschäftigte wieder ein Stück selbst entscheiden können, ob sie zum Beispiel vier Tage arbeiten wollen, und dafür drei Tage Wochenende haben. Besonders junge Menschen wollen Beruf, Familie, Freunde und Freizeit angepasst an ihre Bedürfnisse unter einen Hut bringen.“



x  |  NOEN, zvg

KONTRA: René Pfister, Bundesrat der SPÖ und NÖ Landesvorsitzender der FSG.

„Zuerst muss man einmal mit dem Märchen aufräumen, es gäbe zu wenig flexible Arbeitszeitmodelle in Österreich. Wahr ist doch vielmehr, dass Österreich die flexibelsten Modelle in ganz Europa zulässt mit Durchrechnungszeiträumen von bis zu 16 Wochen. Das weiß auch ein jeder, der schon einmal einen Kollektivvertrag verhandelt hat. Darum dürfen wir uns auch nicht von jenen blenden lassen, die uns Lohnkürzungen und Mehrbelastungen als ein modernes Konzept verkaufen wollen.“
 

Was denkt Ihr darüber? Stimmt ab!