Erstellt am 15. März 2016, 06:49

von NÖN Redaktion

Soll Rauchen im Auto per Gesetz verboten werden?. Wie denkt Ihr darüber? Diskutiert mit und stimmt ab!

 |  NOEN, IVL/Shutterstock.com
x  |  NOEN, zVg

PRO: 
Christian Gratzer, Sprecher VCÖ

Der VCÖ ist klar für ein gesetzlich verankertes Rauchverbot, wenn minderjährige Kinder im Auto mitfahren. Grund dafür ist die Schadstoffbelastung, die im Auto enorm hoch ist – selbst bei geöffneten Fenstern. Kinder befinden sich im Wachstum und Rauchen wirkt sich besonders gravierend auf ihre Gesundheit aus. Zum Beispiel wird dadurch das Lungenwachstum beeinträchtigt, lebenslange Gesundheitsschäden sind die Folge. Es braucht ein gesetzliches Verbot, verbunden mit Strafen, das bloße Vertrauen in die Vernunft der Autofahrer reicht nicht aus – aus gutem Grund gibt es auch Tempolimits und die 0,5-Promille-Grenze am Steuer. In zahlreichen EU-Ländern, wie Italien und Großbritannien, wird Rauchen im Auto im Beisein von Kindern bereits bestraft.



x  |  NOEN, zVg

KONTRA:
Gerald Kumnig, Generalsekretär ARBÖ

Jeder weiß, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Besonders auch für mitfahrende Kinder, Schwangere oder gesundheitlich beeinträchtigte Personen, die zum Mitrauchen gezwungen werden. Für den Fahrer selbst bedeutet Rauchen auch eine Ablenkung vom Verkehrsgeschehen. Allerdings sehe ich als Jurist mit zunehmender Besorgnis, dass ein immer größer werdender Regelungsdrang des Gesetzgebers bis in die kleinsten Winkel des Privatlebens vordringt. Dies halte ich im Interesse der Eigenverantwortung für eine abträgliche Entwicklung. Wir plädieren daher an das Verantwortungsbewusstsein jedes Autolenkers, wenn schon nicht im eigenen Interesse, so doch zumindest im Interesse anderer, Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und im Auto nicht zu rauchen.