Erstellt am 04. April 2017, 02:52

von Anita Kiefer

Guter und umfassender Schutz für Konsumenten. Anita Kiefer über die EU- Datenschutzgrundverordnung, die mit Mai 2018 in Kraft tritt.

Ab 25. Mai 2018 ist sie in Kraft, die EU-Datenschutzgrundverordnung. Zu diesem Stichtag müssen alle EU-Staaten die Verordnung in nationales Recht aufgenommen haben. Ein großer und wichtiger Schritt, der viele Verbesserungen für Konsumenten bringt.

Denn: Verankert ist das Recht auf Auskunft über gespeicherte Daten sowie das Recht auf Vergessen – also Löschen – von Daten, und zwar ohne Begründung. Außerdem sind genaue Vorkehrungen in der Verordnung enthalten, wie via digitaler Medien personalisiert Werbung gemacht werden darf. Diese Regelungen sind künftig EU-weit einheitlich und gelten auch für Unternehmen, die Kontakt mit EU-Bürgern haben.

Einige Punkte sind noch nicht fertig ausverhandelt, etwa die 69 Öffnungsklauseln und die E-Privacy-Verordnung, die zeitgleich mit der Datenschutzverordnung in Kraft treten und weitere Verbesserungen bringen soll. Außerdem erklärt Anton Jenzer, Präsident des Dialog Marketing Verbandes Österreich, dass es noch Uneinigkeiten unter Spezialisten gibt, was die Löschung von Daten bei vielfacher Verlinkung betrifft – weil diese schwer durchzuführen ist.

Dennoch ist schon jetzt klar: Endlich einheitliche Regelungen beim Datenschutz sind wichtig und uneingeschränkt zu begrüßen.