Erstellt am 11. November 2015, 10:19

von Walter Fahrnberger

Aufbruchstimmung in der Bildung. 500 Interessierte beim Auftakt für die "Bildungspartnerschaft Mostviertel" mit dabei.

Der Initiator der Bildungspartnerschaft Mostviertel, Bildungsmanager Josef Hörndler, der neue Landesschulratspräsident Johann Heuras, Landesrätin Barbara Schwarz und Rainer Graf, Direktor des Schulzentrums Ybbs.  |  NOEN, Fahrnberger

Die Auftaktveranstaltung für die "Bildungspartnerschaft Mostviertel" hatte vergangenen Mittwoch 500 Pädagoginnen und Pädagogen aus allen Bildungsebenen, Eltern und Schüler aus dem ganzen Mostviertel in die Ybbser Stadthalle gelockt.

Schon allein das große Interesse zeigt, dass auch bei den Lehrern die Hoffnung auf Veränderung im Bildungssystem groß ist. Ein erster Schritt soll mit dieser Partnerschaft eingegangen werden, wo positive Beispiele im wahrsten Sinn des Wortes Schule machen sollen. „Wir brauchen Mitarbeiter mit der richtigen Einstellung, die Motivation, Werte und Selbstvertrauen haben“, beschrieb Thomas Welser, Geschäftsführer der Firma Welser Profile, als Vertreter der Wirtschaft die Anforderungen.

Und genau dort soll laut dem Initiator, Bildungsmanager und Pflichtschulinspektor Josef Hörndler, angesetzt werden. Von Kindergarten bis zu den höheren Schulen (2 bis 19 Jahre) sollen gemeinsame Bildungsziele definiert werden. Das Motto lautet: „Das Ganze ist mehr als die Summe aller Einzelteile.“

Der neue Landesschulratspräsident Johann Heuras will dazu beitragen, dass auch die Lehrer wieder mehr Perspektiven sehen und das „Schiff der Bildung in die richtige Richtung gelenkt wird“.