Türnitz

Erstellt am 17. August 2016, 08:37

von NÖN Redaktion

NÖ-Woche für Sebastian Kurz. Außenminister Auftritt für Sebastian Kurz vor 600 Bauernbundmitgliedern. Erholung in Türnitz.

Bio-Kost aus NÖ für den Außenminister: Sebastian Kurz (r.) und Stephan Pernkopf mit Sabine Pfeffer in Türnitz.  |  NOEN, So schmeckt NÖ/Gabriele Moser

Abseits des Konflikts mit der Türkei und eines Treffens mit dem serbischen Ministerpräsidenten Aleksandar Vucic war ÖVP-Außenminister Sebastian Kurz in der Vorwoche oft in Niederösterreich unterwegs. Unter anderem hatte ihn der Bauernbund der Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen zum Sommergespräch in die Landwirtschaftliche Fachschule in Warth geladen. Rund 600 Mitglieder waren gekommen, um mit ihm hauptsächlich über die Türkei, die Flüchtlinge und die Russland-Sanktionen zu diskutieren. Wobei Minister Kurz betonte, dass nun bezüglich der Flüchtlinge weniger die Fragen der Unterbringung als die Integration und der Arbeitsmarkt die großen Probleme seien.

Weitere Stationen waren ein Treffen mit VP-Bürgermeister Klaus Schneeberger in Wiener Neustadt und eine Verkostung im Gasthaus „Zur Steirerkuchl“ der Familie Pfeffer in Türnitz (Bezirk Lilienfeld). Dorthin hatte ihn ÖVP-Landesrat Stephan Pernkopf eingeladen, um ihm zu zeigen, „wie gut Niederösterreich schmeckt“.