Erstellt am 04. Dezember 2015, 16:07

von APA/Red

Bischof Küng verlängert. Klaus Küng bleibt Diözesanbischof von St. Pölten: Papst Franziskus hat die Amtszeit des 75-Jährigen um ein Jahr verlängert, gleichzeitig aber das altersbedingte Ansuchen Küngs um Entpflichtung vom Amt "nunc pro tunc" ("jetzt für später") angenommen, berichtete Kathpress am Freitag.

Bischof Klaus Küng bietet Papst Franziskus nun seinen Rücktritt an, wie es das Kirchenrecht mit der Vollendung des 75. Lebensjahres vorsieht.  |  NOEN, ERICH MARSCHIK
Küng hatte, wie es das Kirchenrecht vorsieht, seinen Rücktritt mit Vollendung des 75. Lebensjahres (am 17. September) eingereicht. Er leitet die Diözese, die den westlichen Teil Niederösterreichs umfasst, seit 2004.

Küng: "Bin dankbar für die Entscheidung"

Im Schreiben der Nuntiatur wurde die Amtsverlängerung mit der "guten Gesundheit" des Bischofs und der "ordentlichen Führung der Diözese" begründet."Ich bin dankbar für diese Entscheidung, auch für die Klarheit der Vorgangsweise. So kann man sich in etwa auch zeitlich darauf einstellen", so Küng in einer Reaktion.

Mit dem kirchenrechtlichen vorgesehenen Verfahren zur Suche eines Nachfolgers durch die Nuntiatur werde frühestens Ende 2016 begonnen werden, hieß es weiter. Bis dahin bleibt Bischof Küng mit vollen Befugnissen weiterhin im Amt.

Eine ähnliche Vorgangsweise bei einem österreichischen Bischof hatte der Vatikan zuletzt bei der Diözese Graz-Seckau gewählt, wo Anfang 2011 Bischof Kapellari im Amt verlängert wurde.

Mehr zum Thema: