Mauerbach

Erstellt am 16. Mai 2018, 14:32

von NÖN Redaktion

Regierungsklausur in Mauerbach: "Bin hocherfreut". Ortschef Buchner ist sehr zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung. Die Regierung bestätigt NÖN-Berichte über die Klausur am 27./28. Mai in Mauerbach.

Peter Buchner  |  privat

Er erhielt die Nachricht im Telefonat mit der NÖN. Peter Buchner, Bürgermeister von Mauerbach westlich von Wien (Bezirk St. Pölten) wird am 27./28. Mai Gastgeber der nächsten Klausur der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung. Seine erste Reaktion: "Ich bin natürlich hocherfreut."

Termin und Ort der zweiten Regierungsklausur sind am Mittwoch offiziell nach dem Ministerrat bekanntgegeben worden. Damit wurden Berichte der NÖN bestätigt, die bereits vor Wochen berichtet hatte, dass Mauerbach im Wienerwald ab Sonntag, 27. Mai, zwei Tage lang Zentrum der Innenpolitik sein wird.  Dort soll es um Schwerpunkte der zweiten 100 Tage der türkis-blauen Koalition gehen.

"Jeder sagt, der macht das gut"

Bürgermeister und ÖVP-Politiker Buchner ist, wie er im Gespräch mit der NÖN betont, bisher "sehr zufrieden" mit der Regierungsarbeit. Bezogen auf Bundeskanzler ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz schildert er seine Eindrücke in der Gemeinde so: "Jeder sagt, der macht das gut."

Er spüre, so sagt Buchner, dass der Großteil der Bevölkerung mit der Arbeit einverstanden sei. Der ÖVP-Teil der Bundesregierung war übrigens schon im Jänner zu Beratungen in Mauerbach. Die erste gemeinsame Klausur von ÖVP und FPÖ nach der Regierungsbildung im Dezember hat Anfang Jänner dieses Jahres im südsteirischen Seggauberg stattgefunden.