Erstellt am 19. April 2016, 06:34

von Martin Gebhart

Grüner Kampf für große Lkw-Maut. In zwei Bundesländern will man in den Landtagen Anträge einbringen. Wirtschaftsreferenten haben sich dagegen ausgesprochen.

Demo der Grünen für flächendeckende Lkw-Maut: Amrita Enzinger, Helga Krismer und Gottfried Hirz aus Oberösterreich. Gegen eine solche Maut ist ÖVP-Landesrätin Petra Bohuslav.  |  NOEN, Hudler

Nach der Sitzung der Wirtschaftsreferenten der Bundesländer dürfte ziemlich klar sein, dass eine flächendeckende Lkw-Maut nicht kommen wird. Die NÖN berichtete.

Dennoch wollen die Grünen diese Forderung weiter aufrecht erhalten. Grenzüberschreitend zwischen NÖ und Oberösterreich. In beiden Landtagen wollen die Grünen dazu auch einen Antrag einbringen.

10 Prozent Zunahme an Verkehr

Dazu trafen sich die beiden Landesorganisationen in der Vorwoche in Oed, Bezirk Amstetten. Um grenzüberschreitend zu demonstrieren, dass die flächendeckende Lkw-Maut eingeführt werden soll. Klubobfrau Helga Krismer: „Niederösterreich hat in der letzten Dekade mit mehr als 10 Prozent Zunahme an Verkehr zu kämpfen.“ Schmutzige Luft ruiniere die Atemwege und verhindere das Erreichen der Klimaziele.

VP-Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav ist gegen eine Einführung: „Wir sind gegen zusätzliche Belastungen für unsere Wirtschaftsbetriebe.“ Entscheidend sei nun das Treffen der Verkehrsreferenten der Länder, die die flächendeckende Lkw-Maut endgültig zu Grabe tragen könnten.