Erstellt am 16. Februar 2016, 06:24

von Carina Rambauske

„Es ist Tierquälerei!“. Die Grünen legen am Donnerstag einen Gesetzesentwurf für Änderungen im Jagdgesetz vor.

Verbot gefordert: Abgeordnete Madeleine Petrovic und Klubobfrau Helga Krismer.  |  NOEN, Carina Rambauske

„Tierschutz und Jagd – beides ist vereinbar. Gatterjagd jedoch ist Tierquälerei und hat nichts mit dem Jagdwesen zu tun“, fordert Madeleine Petrovic, Abgeordnete der Grünen im NÖ Landtag, ein Verbot für Gatterjagden und legt einen Gesetzesentwurf vor. Innerhalb von zwei Jahren ab Inkrafttreten sollen die noch bestehenden 74 Gatter in Niederösterreich aufgelöst werden.

„Jene, die für eine ökologische Jagd stehen, genieren sich und wollen ein neues Image für die Jagd“, fügt Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag, hinzu. Außerdem fordern die Grünen ein Verbot des Abschusses jagdlicher Waffen im Ortsgebiet, um Haustiere mit Freigang zu schützen. Wer den Antrag dazu unterstützen wird, ist noch nicht ganz klar.