Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:07

von NÖN Redaktion

Flüchtlinge papierlos und schnell registrieren. Walter Naderer hat eine Handy-App entwerfen lassen. Das Innenministerium reagiert darauf abwartend.

Landtagsabgeordneter Walter Naderer will Flüchtlinge via App registrieren.  |  NOEN, zVg

Geht es nach Landtagsabgeordnetem Walter Naderer (Liste Frank), sollen Flüchtlinge in Österreich künftig „papierlos, schnell und zentral“ erfasst werden. Mit der Firma Beka-Software entwarf man dafür eine Handy-App.

Diese soll auf den Telefonen jener Personen installiert werden, die für den Erstkontakt verantwortlich sind – etwa Polizisten oder Soldaten. Die Flüchtlinge tippen ihre Daten selbst ein und dazu wird ein Foto gespeichert. Das Ganze landet in einem zentralen Register und soll bei späteren Kontaktaufnahmen helfen – so die Theorie.
In der Praxis hängt die Umsetzung in der Warteschleife. Die rechtliche Grundlage und die Zustimmung der Politik fehlen weiterhin.

Beim Innenministerium heißt es, man müsse die App erst vorgestellt bekommen, ehe man sich damit befassen könne. Laut Naderer wurden dabei bereits drei Termine verschoben. Der nächste ist diese Woche geplant.