Erstellt am 31. Mai 2016, 07:14

von NÖN Redaktion

Landes-SPÖ will Mindestlohn. Landesrat Maurice Androsch sieht in 1.700 Euro Mindestlohn die Antwort auf die ÖVP

SPÖ-Landesrat Maurice Androsch: Forderung nach 1.700 Euro Mindestlohn als Antwort auf die Mindestsicherungs-Debatte.  |  NOEN, Käfer
Beim Thema „Mindestsicherung“ kommen ÖVP und SPÖ auch auf Landesebene nicht auf einen gemeinsamen Nenner. In der SPÖ will man von einer Deckelung nichts wissen. Deswegen fordert nun SPÖ-Landesrat Maurice Androsch mit einem Taferl „1.700 Euro Mindestlohn“.

Androsch: „Ich bin der Meinung, dass das Arbeitseinkommen einer kollektivvertraglichen Untergrenze von 1.700 Euro bedarf.“ Und: „Kein Arbeitnehmer hat etwas davon, wenn ein Mindestsicherungs-Bezieher weniger bekommt.“

Bei diesem Thema müsste es gemeinsame Anstrengungen auf Bundes- und Landesebene geben – auch um den Konsum im Land wieder anzukurbeln.