St. Pölten , Wiener Neustadt

Erstellt am 24. Januar 2018, 13:30

von APA Red

NS-Lied: Germania vom Pennälerring suspendiert.

Die Burschenschaft Germania ist als Konsequenz aus dem bekannt gewordenen NS-Lied in ihrem Liederbuch auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung vom Österreichischen Pennälerring suspendiert worden. Das teilte ÖPR-Vorsitzender Udo Guggenbichler am Mittwoch in einer Aussendung mit.

"In unserem Verband ist kein Platz für Antisemitismus, in welcher Form auch immer", so Guggenbichler, der sich für den "bedauernswerten Vorfall" entschuldigte und eine "ganz klare Distanzierung" vornahm.

"Als Vorsitzender habe ich schon mehrmals klargestellt, dass Antisemitismus nicht toleriert werden kann und auch nicht wird. Ich halte auch fest, dass das besagte Liederbuch dem ÖPR nicht bekannt war. Die daraus resultierende Konsequenz ist eine sofortige Suspendierung der betroffenen Burschenschaft."

Die Burschenschaft Germania sei auf eigenen Wunsch suspendiert worden und habe versichert, alle Schritte zu setzen um eine lückenlose Aufklärung zu betreiben, so Guggenbichler.

Er entschuldigte sich "im Namen des Verbandes aber auch persönlich" und betonte, dass so etwas nicht vorkommen dürfe. "Wir werden auch innerhalb des Verbands umgehend alle möglichen Schritte setzten, um in Zukunft nicht mehr mit solch unerträglichen Vorkommnissen konfrontiert zu werden", so Guggenbichler.