Erstellt am 28. Dezember 2017, 08:47

von APA Red

Wahl: Freiheitliche auf historisch bestes Ergebnis aus. Die Freiheitlichen peilen bei der NÖ Landtagswahl am 28. Jänner 2018 ihr historisch bestes Ergebnis im Bundesland an.

Christian Hafenecker  |  zVg

Die 16,08 Prozent aus 1998 sollen übertroffen werden, sagte Landesparteisekretär Christian Hafenecker zur APA. Vor fünf Jahren hatte die FPÖ 8,21 Prozent erreicht und damit ein Minus von 2,26 Prozentpunkten eingefahren.

Der Wahlkampf werde in der zweiten Jänner-Woche "richtig losgehen", sagte Hafenecker. Der offizielle Auftakt erfolgt im Rahmen des Neujahrstreffens der FPÖ in der "Pyramide" in Vösendorf am 13. des Monats.

"Wir wollen nicht unnötig Geld ausgeben", kündigte der Landesparteisekretär an, dass ein "sehr ökonomischer Wahlkampf geplant" sei. Das Budget sei etwas höher als vor fünf Jahren. Damals hatten die Freiheitlichen eine Million Euro angegeben.

Vizekanzler Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache werde die Landesgruppe "selbstverständlich" im Wahlkampf unterstützen. "Wir freuen uns, dass uns auch einige neue Minister besuchen werden", fügte Hafenecker hinzu. Er verwies zudem darauf, dass der "letzte Akt", die Schlusskundgebung, "keine Großveranstaltung" sein werde.

Im Wahlkampf werde es um "klassische" FPÖ-Themen wie Wohnen, Sicherheit, Soziales und Zuwanderung gehen. Alle vier bisherigen Mandatare im niederösterreichischen Landtag treten wieder an.