Tulln

Erstellt am 25. April 2017, 00:35

von NÖN Redaktion

Marathon im Bibellesen. Im Tullner Bibelgarten findet ein Lesemarathon statt. Teilnehmer noch gesucht.

Im Bibelgarten: Bischof Klaus Küng mit Christine Winklmayr, Thomas Uibel von der Garten Tulln, Pfarrer Krzystof Kowalski und Maria Meyer-Nolz, Initiatorin des Bibelgartens (v.l.).  |  Wolfgang Zarl

Wer sich in einem wunderschönen Garten Bibeltexten widmen will, der ist am 6. Mai im Bibelgarten in Tulln gut aufgehoben. Dort findet von 12 bis 16.21 Uhr ein Bibellese-Marathon statt. Organisatorin Christine Wurm: „Eine Marathonstrecke ist 42,195 Kilometer lang. Vier Stunden und 21 Minuten lang soll darum die Bibel durchgehend vorgelesen werden.“

Den Bibelbereich auf der Garten Tulln hat Maria Meyer-Nolz gestaltet. Sie sucht noch Leser, die sich an dem Marathon beteiligen wollen. „Wer nicht vorlesen mag, kann sich einfach hinsetzen, zuhören und sich berühren lassen“, so Meyer-Nolz.

Auch das Blindenapostolat wird bei dem Lesemarathon mitmachen. Eine blinde St. Pöltnerin, die auch als Lektorin tätig ist, hat zugesagt, einen Abschnitt aus der Bibel, der in Brailleschrift vorbereitet ist, vorzulesen.