Erstellt am 15. September 2015, 11:30

von APA Red

Mehr 1.900 Menschen nächtigten in NÖ-Notschlafstellen. In Niederösterreich haben mehr als 1.900 Flüchtlinge die Nacht auf Dienstag in Notschlafstellen verbracht.

 |  NOEN, mss/Josef Vorlaufer
Im größten Transitquartier, der Messehalle in Tulln, waren alle 1.000 Plätze belegt, hieß es im Büro von Landesrat Maurice Androsch (SPÖ).

800 Menschen in St. Pölten, Schwechat und Bruck

Ebenfalls ausgelastet waren das Multiversum in Schwechat, wo 500 Plätze zur Verfügung stehen, sowie der Wirtschaftshof Sankt Pölten mit 340 Plätzen. 80 Flüchtlinge haben die Nacht im Pfarrhof von Bruck an der Leitha verbracht, einem neu eingerichteten Quartier.

Einige weitere mögliche Transitquartiere habe man dem Bund gemeldet, sie seien vorläufig noch nicht abgerufen worden, verlautete aus dem Büro des Landesrats. Aus diesem Grund wollte man über die Zahl der Plätze, die noch verfügbar wären, keine Angaben machen.