Erstellt am 22. September 2015, 07:17

von Martin Gebhart

Rechnungshof: Gute Noten. Landesrechnungshof holte Meinung von Landesmandataren und geprüften Stellen ein. Durchwegs sehr viel Zustimmung.

Präsentierten die Umfrage zum Landesrechnungshof: Landtagspräsident Hans Penz und Landesrechnungshofdirektorin Edith Goldeband.  |  NOEN, Foto: Baldauf

„Es ist bekannt, dass mir die Tätigkeit des Hilfsorgans Rechnungshof ein besonderes Anliegen ist.“ ÖVP-Landtagspräsident Hans Penz legte in der Vorwoche klar, wie wichtig es ihm ist, dass die Kontrolle des Landesrechnungshofes „qualitätsgesichert“ stattfindet. Anlass war die Präsentation einer Befragung der Landtagsabgeordneten und der überprüften Stelle über die Arbeit des Rechnungshofes.

Das Ergebnis: Eine breite Zustimmung, wenn es um die Kompetenz, Glaubwürdigkeit, Objektivität und Unabhängigkeit des Landesrechnungshofes geht. Da liegt die Zustimmung fast durchwegs über 80, meist sogar über 90 Prozent, sowohl bei den Mandataren als auch bei den überprüften Stellen. Direktorin Edith Goldeband zufrieden: „Wir haben insgesamt sehr gute Werte erzielt.“

Wo noch angesetzt werden muss: Den Mandataren müsse klar gemacht werden, dass der Landesrechnungshof mehr einbringt, als er kostet. Und die Kriterien für die Auswahl der Prüfverfahren müssen transparenter werden, so Goldeband.

Was Präsident Penz noch wichtig ist: Eine internationale Vernetzung, die mit der europäischen Organisation zur Kontrolle des öffentlichen Finanzwesens gegeben sei.