Erstellt am 07. Juni 2016, 09:10

von NÖN Redaktion

Parlament der Schüler im NÖ Landtag. NÖ Schüler tagten im Landtagssitzungsaal.

Landesschulsprecher Kevin Luger und Sebastian Cachée im Gespräch mit Landesvize Johanna Mikl-Leitner.  |  NOEN, Erich Marschik

Zum zweiten Mal fand vergangene Woche das Schülerparlament im Landtagssitzungsaal in St. Pölten statt, veranstaltet von der Landesschülervertretung NÖ (LSV). Rund 80 Schülervertreter konnten über die verschiedenen eingebrachten Anträge abstimmen. Themen waren etwa das Schülervertretungsbudget und die Klassenschülerhöchstzahl.

BMHS-Landesschulsprecher Sebastian Cachée versprach, die angenommenen Anträge den einzelnen Parteien vorzutragen. Die Landesschülervertretung strebt auch Gespräche mit allen Parteien über die Zusammenarbeit im Allgemeinen an. Zwischen FPÖ und Cachée gab es ein solches Gespräch bereits. Treffen mit den anderen Parteien seien geplant. Nur vom Team Stronach sei niemand zu erreichen gewesen, so der Landesschulsprecher.

Politischer Gast beim Parlament war ÖVP-Landeshauptmannstellvertreterin Johanna Mikl-Leitner. In ihrer Rede erklärte sie den Schülervertretern, sich für die Interessen der Schüler einsetzen zu wollen.