Erstellt am 28. Mai 2013, 11:00

Schwarz: „Familien unterstützen“. Arbeitskreise / Erste Ergebnisse der Denkwerkstatt Familie betonen die Bedeutung der Familie.

Peter Filzmaier (Leitung Arbeitskreis »Familienwerte im Wandel«), Landesrätin Barbara Schwarz und Daniela Gehringer-Braun (Leitung Arbeitskreis »Gesellschaftliche Wertschätzung von Familie«, v. l.) präsentierten in St. Pölten erste Ergebnisse der »Denkwerkstatt Familie«. Foto: NLK/Filzwieser  |  NOEN, Amt der NA– Landesregierung LAD1
Von Christine Haiderer

„Das Familienbild hat sich gewandelt. Es ist bunter geworden“, so Familienlandesrätin Barbara Schwarz. Das zeigen Ergebnisse der Denkwerkstatt Familie der NÖ Landesakademie.

Themen in einem der vier Arbeitskreise sind etwa die Bedeutung von bindungsförderndem Verhalten, die gemeinsame Familien-Zeit und die Vermittlung von Werten. Ein anderer kam zu dem Ergebnis, das Jugendliche mit Familie positive Eindrücke assoziieren, sie sich in Bezug auf ihre Zukunft als Eltern Teilzeitarbeit vorstellen können. Und: „Kindererziehung wird als Angelegenheit beider Elternteile gesehen“, so Filzmaier.

Schwarz: „Die politische Aufgabe ist es, die Menschen in ihrem Wunsch, Familie zu sein, bestmöglich zu unterstützen.“

Sie appelliert an die Bundespolitik, dass die Unterstützung ein Mix aus Sach- und Geldleistungen sein soll. „Steuerliche Vergünstigung halte ich für einen guten Weg.“ Zudem setzt sie sich für den Ausbau aller Formen der Kinderbetreuung ein und betont, dass dabei die Möglichkeit bestehen solle, Kinder an einzelnen Nachmittagen aus der Betreuung zu nehmen, um gemeinsam Zeit verbringen zu können.

An die Wirtschaft wiederum wird appelliert, flexiblere Modelle zu finden, damit Beruf und Familie besser vereinbar sind.