Erstellt am 28. Juni 2016, 08:22

von NÖN Redaktion

EU-Auszeichnung für Niederösterreich. Wirtschaftsstrategie erhielt Preis. Bereits die dritte EU-Auszeichnung für Land.

EU-Auszeichnung für die Unternehmerregion NÖ: Landeshauptmann Erwin Pröll, Markku Markkula (Präsident des Ausschusses der Regionen) und Landesrätin Petra Bohuslav.  |  NLK

Seit wenigen Tagen hat Niederösterreich den dritten Preis in der Tasche, mit dem die Europäische Union das Land ausgezeichnet hat. Im Jahr 2002 konnte Landeshauptmann Erwin Pröll den „Award of Excellence“ in Stockholm aus den Händen der schwedischen Kronprinzessin Victoria übernehmen.

2007 wurde NÖ vom damaligen EU-Kommissionspräsidenten Jose Manuel Barroso in Udine als „Innovativste Region Europas“ geehrt. Und nun nahmen Landeshauptmann Pröll und Landesrätin Petra Bohuslav den Preis als „European Entrepreneurial Region 2017“ in Brüssel entgegen.

Mit diesem Preis kürt der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) jährlich die Regionen mit den überzeugendsten und vielversprechendsten unternehmerischen Zukunftsvisionen zu „Europäischen Unternehmerregionen“. Neben Niederösterreich wurden diesmal noch die Regionen Westgriechenland und Extremadura (Spanien) ausgezeichnet.

Meilenstein in der Regionalpolitik Niederösterreichs

Im Rahmen des Festaktes in Brüssel betonte Landeshauptmann Pröll, dass dies „ein weiterer Meilenstein in der Regionalpolitik Niederösterreichs“ sei. Niederösterreich habe in den vergangenen Jahrzehnten intensiv in den Ausbau der Standortqualität investiert. So verwies er etwa auf die Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur, auf den Ausbau der Bildungs- und Forschungsinfrastruktur und auch auf die effiziente Verwaltung und die hohe Lebensqualität in Niederösterreich.

In Bezug auf NÖ wurde seitens des Ausschusses bei der Preisverleihung vor allem betont: „Die Abkehr vom passiven Anbieten von Dienstleistungen hin zur aktiven Ermittlung und Mobilisierung des unternehmerischen Potenzials ist das Schlüsselelement der niederösterreichischen Strategie für unternehmerische Innovation und Wachstum“.