Erstellt am 21. September 2015, 09:11

von NÖN Redaktion

"Wir sind eine konstruktive Oppositionspartei". Mit ihren vier Mandaten hätten sich die NÖ Grünen im Landtag „als konstruktive Oppositionspartei“ etabliert, so Klubobfrau Helga Krismer. Als Gegenpart zur „Proporzregierung von ÖVP und SPÖ“.

Helga Krismer  |  NOEN, Franz Baldauf

Dass dort mit Tillmann Fuchs auch ein Landesrat der Liste Frank sitzt, sei nicht bedeutend, so Krismer: „Das Team Stronach spielt weder im Landtag noch mit dem Landesrat eine Rolle.“ Deswegen suche man auch gar nicht die Zusammenarbeit. Krismer: „Mit einem Chamäleon wie dem Team Stronach macht es keinen Sinn zusammenzuarbeiten.“ Auf Landesregierungsebene gebe es mit der ÖVP den Kontakt.

Die SPÖ sei nur ein Anhängsel. Krismer: „Das muss die SPÖ ihren Wählerinnen und Wählern erklären, warum sie das macht.“ Sie hofft, dass sich im letzten halben Jahr vor der Wahl bei der Abschaffung der Proporzregierung doch noch etwas tun könnte.

Die Spitzenkandidaten-Frage werde bei den Grünen erst 2017 in einem Basis-Kovent entschieden. Für Krismer gelte es nun, im November beim Landeskongress als neue Sprecherin der Landespartei das entsprechende Votum der Basis zu erhalten.