Erstellt am 26. Januar 2016, 06:03

von NÖN Redaktion

Wo Integration gelebt wird. Erfahrungsaustausch der Bürgermeister über Betreuung von Flüchtlingen.

Luden Bürgermeister zum Asyl-Vernetzungstreffen nach Wieselburg ein: Forum-Alpach-Präsident Franz Fischler, Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer, Flüchtlingskoordinator Christian Konrad.  |  NOEN, Christian Eplinger

Rund 100 Bürgermeister waren zwei Tage vor dem Asylgipfel in das Schloss Weinzierl in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) gekommen, um darüber zu diskutieren, wie Integrationen in den Gemeinden gut funktionieren kann. Eingeladen hatten Flüchtlingskoordinator Christian Konrad, das Forum Alpach und der Gemeindebund.

Zehn Bürgermeister von Kommunen, wo das funktioniert, referierten über ihre Erfahrungen.

Flüchtlingskoordinator Christian Konrad nach dem Vernetzungstreffen: „Diese Menschen zeigen, dass dieser nicht einfache Themenkomplex Flüchtlinge unter dem Gesichtspunkt Normalität und nicht unter dem Titel Ausnahmezustand behandelt werden muss.“ Und: „Hier habe ich Lösungswille und Sachlichkeit erlebt, das macht Mut.“