Erstellt am 22. Dezember 2015, 11:35

50 Millionen Euro für Gemeinden. Fast 50 Millionen Euro an Unterstützungen für Gemeinden wurden auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung beschlossen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at
„Die Investitionen der Gemeinden sind ein wichtiger Motor für die regionale Wirtschaft und für die Entwicklung in den Regionen unseres Landes. Denn wenn die Gemeinden investieren, investieren sie direkt in Infrastruktur, Nahversorgung und Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger“, sagt dazu der Landeshauptmann.
 
Die Gelder stammen aus Mitteln der Bedarfszuweisungen, der überörtlichen Raumordnung, dem Zentrale-Orte-Raumordnungsprogramm, der Förderung von Turnsälen und Mitteln für den Hochwasserschutz. Die Bandbreite der geförderten Projekte ist groß und reicht von Straßenbau-Projekten bis hin zur Errichtung von Feuerwehrhäusern, Amtsgebäuden und Mehrzweckhallen. Neben diesen Fördermitteln wurden auch Landes-Finanzsonderaktionen mit einer Gesamtdarlehenssumme von rund 19,5 Millionen Euro genehmigt.
 
„Durch die in der Sitzung beschlossenen Zuschüsse und den Zinsendienst für die Darlehen wird ein Investitionsvolumen von rund 120 Millionen Euro ausgelöst, damit sichern und schaffen wir rund 1.800 Arbeitsplätze“, so Landeshauptmann Pröll, der abschließend auch betont: „Geht es den Gemeinden gut, geht es auch dem Land gut. Darum ist mir die Zusammenarbeit zwischen dem Land und den Gemeinden ein ganz besonderes Anliegen.“