Erstellt am 10. März 2016, 12:07

von Heinz Bidner

50 Millionen Euro zum Abholen. Allein von den Niederösterreicher bleiben jedes Jahr zig Millionen bei der Finanz liegen. Die Arbeiterkammer rät, sich das Geld zurück zu holen.

 |  NOEN, Bilderbox
Am kommenden Montag startet die Arbeiterkammer (AK) NÖ wieder ihre traditionelle Steuerrückholaktion. Dauern soll die Schwerpunktberatung bis zum 24. Juni.
 
Der Hintergrund: Jährlich bleiben von den Arbeitnehmern aus NÖ mehr als 50 Millionen Euro bei der Finanz liegen, weiß AKNÖ-Präsident Markus Wieser. Wie viel davon abgeholt wird, ist nicht bekannt.

Allerdings hat die Kammer im Vorjahr bei rund 22.000 Veranlagungen mitgeholfen und damit rund 13,8 Millionen Euro zurückgeholt.