Haag

Erstellt am 23. September 2016, 13:51

ZKW eröffnet neues Werk in Haag/Wieselburg. Die ZKW Group wächst am Standort Wieselburg weiter: Am 22. September eröffnete der österreichische Automotive-Zulieferer mit einem Festakt das neue hochmoderne Produktionswerk und Logistikzentrum im Gewerbegebiet Haag (Wieselburg Land).

In rund eineinhalb Jahren Bauzeit wurden auf 20.000 m2 Fläche rund 35 Millionen Euro investiert. Zukünftig werden in Haag Abdeckscheiben für Premium-Scheinwerfer im Hard-Coating-Verfahren beschichtet. Die Produktionskapazität beträgt drei Millionen Stück pro Jahr. Das integrierte Logistikzentrum kann rund 8.000 Paletten aufnehmen. Insgesamt schafft das neue Werk 120 zusätzliche Arbeitsplätze.

„Die Werkserweiterung ist ein weiterer Meilenstein für den Standort Wieselburg. Mit diesem Ausbau schaffen wir Platz für zusätzliche Kapazitäten und neue Aufträge. Gleichzeitig sichern wir damit den Standort und weitere Arbeitsplätze“, erklärt Dipl. Ing. (FH) Wolfgang Muhri, Standortleiter ZKW Wieselburg

ZKW zählt weltweit zu den am stärksten wachsenden Automobilzulieferern und ist mittlerweile einer der größten Anbieter am Markt. Um auch zukünftig die neuen Aufträge der Kunden bedienen zu können, hat ZKW nach Möglichkeiten für eine Erweiterung gesucht. Dabei standen mehrere Standorte zur Auswahl. Das Gewerbegebiet Haag ging schließlich als beste Alternative hervor.

„Die Entscheidung für Wieselburg ist ein absolutes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Denn wir produzieren hier mit den modernsten Produktionsanlagen hochtechnologische Lichtsysteme. Dieser hohe Qualitätslevel ist unser Anspruch und auch der Anspruch unserer Kunden“, so ZKW Group CEO Oliver Schubert.

Werkserweiterung schafft Arbeitsplätze

Das neue Beschichtungswerk und Logistikzentrum erstreckt sich auf 12.000 Quadratmeter bebauter Fläche. In der Fertigung kommen acht Kunststoff-Spritzguss-Maschinen, Hard-Coating-Anlagen zur Beschichtung von Kunststoffstreuscheiben und zwei automatische Lackieranlagen zum Einsatz. Zusätzlich umfasst das neue Werk Serviceabteilungen wie Werkzeugbau, Logistik und Büroarbeitsplätze.

Ab Ende September werden im 3- bis 4-Schichtbetrieb Abdeckscheiben für Premium-Hauptscheinwerfer gefertigt. „Wir schaffen hier 120 neue Arbeitsplätze, zusätzlich zu den 2.600 Mitarbeitern im Werk Wieselburg und den fast 7.500 im gesamten Konzern. Damit stärken wir unsere Position als größter Arbeitgeber der Region. Ziel ist es, weiterhin attraktive und sichere Arbeitsplätze mit internationalen Perspektiven für alle Talente zu bieten“, erläutert Schubert weiter.

Internationale Expansion

Neben dem Ausbau des Stammsitzes in Wieselburg investiert ZKW auch an den anderen Standorten. So wird demnächst im Elektronikwerk in Wiener Neustadt/Österreich in eine 3,5 Millionen Euro teurere Büroerweiterung investiert. Bereits fertig gestellt ist die erste Erweiterung des tschechischen Werks in Vratimov/Tschechien und hier beträgt die gesamte Produktionsfläche nun 13.000 Quadratmeter.

Die nächste Phase des Ausbaus in Tschechien hat bereits im Juli begonnen. Am Standort Dalian/China ist der zweite Teil der Werkserweiterung auf rund 35.000 Quadratmeter abgeschlossen. Die ZKW-Niederlassung in Silao/Mexiko, in die 70 Millionen US-Dollar investiert wurden, hat nach der Eröffnung im Mai bereits ihren Betrieb aufgenommen. Auf 21.900 Quadratmetern Fläche werden zukünftig Premium-Hauptscheinwerfern für den NAFTA-Raum produziert.