Erstellt am 20. April 2016, 06:24

von Teresa Sturm

Fertighauspreis gestiegen. Der größte Fertighausmarkt findet sich in Niederösterreich. Zum Thema Wohnraum für Asylsuchende präsentierte der Österreichische Fertighausverband ein Positionspapier.

Das Fertighauszentrum »Blaue Lagune« ist das größte Europas.  |  NOEN, Blaue Lagune

Niederösterreich hatte 2015 am österreichischen Fertigbaumarkt einen Anteil von 32 Prozent. Im Jahr 2014 waren es noch 41 Prozent. Dieser Rückgang habe sich laut Österreichischem Fertighausverband (ÖFV) im laufenden Jahr schon wieder ausgeglichen.

„Damit bildet Niederösterreich den größten Fertighausmarkt in Österreich“, so Christian Murhammer, Geschäftsführer des ÖFV. 2015 wurden 782 Einfamilien-Fertighäuser in NÖ errichtet. Von besonderer Bedeutung für NÖ sei das Fertighauszentrum Blaue Lagune. Von den Mitgliedern des ÖFV wurden 2015 weniger Einfamilienhäuser gebaut, dafür aber mehr großvolumige Gebäude.

Neben der Bilanz wurde auch ein Positionspapier zum Thema „Wohnraum für Asylwerber“ präsentiert: Industriell vorgefertigte Häuser in Holzbauweise sieht Roland Suter, Präsident des ÖFV und Geschäftsführer von Hartl Haus (Sitz: Waldviertel), als Option für die Wohnraumschaffung von Flüchtlingen. Qualitätsparameter sollen dabei aber eingehalten werden. Die Hauspreise seien um etwa 1,5 bis zwei Prozent gestiegen so Josef Gruber, Vize-Präsident des ÖFV und Präsident des Europäischen FV. Dies sei auf die Lohnerhöhung zurückzuführen.