Erstellt am 01. Mai 2017, 00:00

Gründer des Monats Gänserndorf. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: 2009 wurde Johann Drapela, da er selbst bei seinen Eltern eine 24 Std. Betreuung hatte, von einem Freund der den Verein mobile-HKP betrieb angesprochen, ihn bei der Organisation von Pflegekräften ehrenamtlich zu unterstützen.

zVg von RIZ

Nachdem der Verein aus wirtschaftlichen Gründen seine Tätigkeit einstellte, beschloss Drapela im April 2016 das Gewerbe für Personenvermittlung in der 24- Stunden-Betreuung zu eröffnen und arbeitet seitdem alleine erfolgreich in diesem Metier. „In meinem Unternehmen steht der Mensch im Vordergrund. Ob jetzt als Betroffener der eine Betreuung braucht, oder als Pflegekraft, die im österreichischen Behördendschungel Unterstützung benötigt - ich stehe mit Rat und Tat zur Seite“, so der Jungunternehmer.

Die meisten Betroffenen und deren Angehörigen stehen oft unvorbereitet vor dieser Situation, man weiß nicht, welche Unterstützungen unser Sozialsystem bietet oder wo man schnell eine Pflegerin herbekommt.

„Ich komme zu einem unverbindlichen und kostenlosen Gespräch ins Haus, bespreche die notwendigen Maßnahmen und Bedürfnisse und besorge kurzfristig entsprechende Personen, durchwegs aus dem slowakischen Raum. Durch meinen persönlichen Einsatz und den dauernden Qualitätskontrollen werde ich auch von öffentlichen Organisationen um Unterstützung gebeten“, so Johann Drapela stolz über seinen Unternehmenserfolg.

Mehr Infos:

www.mobile-hkp.com
info@mobile-hkp.com

www.riz.at