Erstellt am 01. Dezember 2017, 03:00

von NÖN Redaktion

Viele Köstlichkeiten im Cafe Dürnstein. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: „Wild“ geht es im Cafe Dürnstein nicht zu, doch es wird Wildsau Espresso der Rösterei Wild aus Garmisch Partenkirchen serviert.

Jürgen Böhmer betreibt in seiner Heimatgemeinde Dürnstein ein eigenes Cafe.  |  zVg von RIZ

Jürgen Böhmer hatte seit 2005 einen Traum - ein eigenes Cafe. Der gebürtige Dürnsteiner suchte seitdem einen geeigneten Standort in seiner Heimatgemeinde. „Aufgegeben habe ich nie“, so Böhmer und im März 2017 bekam er dann endlich die Zusage von einem Verpächter.

In nur sechs Wochen wurde ein Konzept erstellt, baulich alles vorbereitet und in einem der ältesten Gebäude der Kleinstadt ein Cafe mit eigenem Flair errichtet. „Ich wollte einen Platz schaffen, wo sich Touristen und Einheimische entspannen können, denn tausende Touristen besuchen täglich die Kleinstadt mit nur dreihundert Einwohnern“, so Böhmer über seine Idee sich selbstständig zu machen.

In der Nebensaison hat das Cafe von Freitag bis Sonntag offen, ab Mitte April auch unter der Woche. Umfangreiche Unterstützung bei seinem Schritt in die Selbstständigkeit erhielt der Jungunternehmer vom RIZ, der Gründeragentur des Landes Niederösterreich.

Egal ob es sich um individuelle Beratungen, informative Veranstaltungen oder unternehmensrelevante Seminare handelt, das gesamte RIZ Leistungsangebot ist für Unternehmen in Niederösterreich kostenlos. Nutzen Sie bei RIZ Veranstaltungen auch die Gelegenheit Networking zu betreiben und interessante Geschäftskontakte zu knüpfen!

Mehr Infos:

www.cafeduernstein.at
www.riz.at/bestbusiness
www.noen.at/bestbusiness

www.riz.at