Erstellt am 31. Dezember 2015, 08:03

Gänserndorfer Gründer des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: In Lassee betreibt Martin Kurka seit Anfang 2015 eine Salzgrotte.

Kurka Gänserndorf  |  NOEN

Martin Kurka eröffnete in Lassee seine Salzgrotte. „Eigentlich habe ich schon länger mit dem Gedanken gespielt, mich selbstständig zu machen. Während ich in einer Salzgrotte saß, überlegte ich mir meine Zukunft. Da kam mir die Idee, selbst eine Grotte in Lassee zu bauen. Da ich auf einem Anwesen wohne, das früher landwirtschaftlich genutzt wurde, hatte ich Räume zur Verfügung,  in die sich eine Grotte gut einfügt. So eröffnete ich mit 13. April 2015 auf der Unteren Hauptstraße 5 in Lassee“, erzählt Martin Kurka.

Der erste Monat nach der Eröffnung verlief weit über seinen Erwartungen. Da eine Salzgrotte vor allem im Herbst und Winter besucht wird, machte sich der Unternehmer Gedanken, wie er auch das „Sommerloch“ meistern könnte. So veranstaltet er in regelmäßigen Abständen Klangreisen mit Daniela Pelzer, Themensitzungen sowie eine tägliche Kinderstunde, in der es in der Grotte durchaus etwas lauter werden kann. Außerdem gibt es jeden Montag von 19.00 bis 19.45 Uhr eine Happy Hour zu verbilligtem Eintritt.

„Unsere Salzgrotte ist für Menschen jeden Alters geeignet. Wir bieten 45 Minuten Entspannung in einem Liegestuhl mit angenehmer Musik und Lichteffekten. Der hohe Salzgehalt der Raumluft wirkt sich positiv auf viele Dinge aus, wie z.B. Haut- und Lungenkrankheiten, Erkältungen, verstopfte Nase, Allergien uvm. Die Raumtemperatur liegt bei 21 Grad“, so Martin Kurka, der mit seinem Angebot auch einen Beitrag zur Entschleunigung bieten möchte.
 

Mehr Infos unter:

www.salzgrotte-lassee.at
www.riz.at