Erstellt am 31. Dezember 2015, 08:03

Kremser Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Der Zufall führte Elisabeth Axmann in die Göglstraße 3 in Krems – und da war es! Ihr eigenes Café.

Axmann Krems  |  NOEN

Elisabeth Axmanns Wunsch war es schon immer ein kleines Café zu haben. Nach der Geburt ihrer zwei Töchter legte sie diese Gedanken jedoch auf „Eis“, verschwunden sind sie aber nie wirklich. Der Zufall führte sie in die Göglstraße 3 in Krems – und da war es! Ihr eigenes Café.

„Im Februar 2015 konnte ich es endlich mit viel Unterstützung meiner Familie und meiner Freunde eröffnen. Klein – fein – gemütlich ist mein Motto. Ich biete meinen Gästen hausgemachte Mehlspeisen und Kaffee der Marke Naber. Frische Salate, verschiedene Toastvarianten sowie ein Tagesteller runden das Angebot ab. Selbstverständlich biete ich auch ab 7.30 Uhr Frühstück an. Ich lege besonderen Wert darauf, dass die verwendeten Produkte aus dem Raum Krems kommen – Regionalität und Frische werden in meinem Café groß geschrieben. Der Biohonig kommt z. B. von der Imkerei Loidl aus Dross und die Weine vom Winzerhof Kalchhauser aus Gedersdorf“, erzählt Elisabeth Axmann stolz.

Geöffnet ist ihr Café Montag von 7.30 bis 14.30 Uhr, Dienstag bis Freitag von 7.30 bis 18.00 Uhr und am Samstag von 7.30 bis 14.00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Lokal geschlossen. Tischreservierungen werden gerne unter der Tel.: 0676/7466266 entgegen genommen. Umfangreiche Unterstützung erhielt die Unternehmerin vom RIZ, der Gründeragentur des Landes Niederösterreich, und das absolut kostenlos!
 

Mehr Infos unter:

Kontakt Elisabeth Axmann: 0676/7466266
www.riz.at