Erstellt am 01. März 2016, 08:26

Kremser Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Modeexpertin Johanna Scherz betreibt ein eigenes Atelier in Hadersdorf am Kamp.

 |  NOEN, zvg von RIZ

Nach dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ nimmt sich Schneidermeisterin Johanna Scherz aus Hadersdorf am Kamp die Grundbasis für ihre Werkstatt. Mit viel Liebe zum Detail entstehen vom Entwurf bis zum fertigen Modell auf Maß die Kundenwünsche. Johanna Scherz ist ihren bisherigen Weg immer zielstrebig gegangen. Nach dem Abschluss der Matura an der HLA Mode & Wirtschaft Krems 2006, besuchte sie die Meisterklasse Herbststraße in Wien mit dem Ausbildungsschwerpunkt „Haute Couture“ und abschließender Meisterprüfung. „Glücklich ist der, der seinen Beruf erkannt hat“, davon ist Johanna Scherz felsenfest überzeugt.

Nach sieben Jahren Berufserfahrung in der Film-& Theaterwelt, sowie der Hochzeitskleid-Branche in Wien stand dem Traum vom eigenen „Atelier“ nichts mehr im Wege. Der Name ist „die Marke, das Etikett“, und steht für hochwertige Qualität und beste Handarbeit. Vor allem Personen, denen keine Stangenware passt, zählen zu ihren Kunden. Festspiele und verschiedene Musikkapellen werden mittlerweile von „Johanna Scherz“ ausgestattet. Jeder Mensch ist einzigartig – genauso individuell sind die Ansprüche jedes einzelnen an seine Kleidung.

Umfangreiche Unterstützung bei ihrem Schritt in die Selbstständigkeit erhielt die Jungunternehmerin von der NÖ RIZ Gründeragentur.

Mehr Infos unter:

www.johannascherz.at
www.riz.at