Erstellt am 01. Juli 2016, 00:00

Haager Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Katharina Prinz hat ein Händchen für Puppenfertigung. „Etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen, das ist Glück!“, meint die gelernte Physiotherapeutin.

Prinz, Haag St. Valentin  |  zVg von RIZ

Die gelernte Physiotherapeutin Katharina Prinz war schon immer fasziniert davon, wie mit viel Liebe zum Detail, etwas Nähgeschick, Stoffen, Wolle und Faden Puppen entstehen, die alle ihren individuellen Ausdruck haben.

„Ich habe ein Herz und ein Händchen für die Puppenfertigung seit ich für meine eigenen Kinder Puppen genäht habe“, so Prinz. Mit Juli 2016 macht sie nun den Schritt in die gewerbliche Selbständigkeit. Die Mädchenund Jungenpuppen sind zwischen 30 und 45 cm groß. Das Innenleben besteht aus Biowolle. Großen Wert legt die Jungunternehmerin auf möglichst regionale, biologisch und fair produzierte Materialien.

Die Puppen werden im Sinne der Nachhaltigkeit gefertigt und der Kunde kann mitentscheiden, wie seine Puppe aussehen soll. Dies betrifft die Haar- und Augenfarbe, sowie die Haarlänge und die Kleidung! Jede Puppe ist ein Unikat! „Bei meiner Gründung hat mich RIZ Berater Gregor Haslinger sehr unterstützt, motiviert und hatte immer ein offenes Ohr für alle möglichen Fragen! Ich kann das Beratungsangebot vom RIZ aus Überzeugung allen weiterempfehlen, die sich selbständig machen wollen“, erzählt Prinz über ihre Gründungsphase.

Die Jungunternehmerin ist auf Kunsthandwerksmärkten und Messen mit Schwerpunkt „Bio- Qualität“ zu finden – nimmt aber auch gerne persönlich Bestellungen entgegen. _

Mehr Infos unter:

Kontakt Katharina Prinz: 0699/11183616
prinzpuppen@gmx.at
www.prinzpuppen.at/

www.riz.at