Erstellt am 29. Juli 2016, 00:00

Hollabunner Gründer des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Lukas Kappe erledigt professionellen Baumschnitt. Sein Motto: „Wo Ihre Leiter endet, beginnt meine Arbeit!“

Kappe, Hollabrunn  |  zVg von RIZ

 „Ein Baum spiegelt das Sein wider, er verändert sich und bleibt doch immer der Gleiche“, nach dieser indianischen Weisheit versucht auch der Jungunternehmer Lukas Kappe seine Arbeit zu sehen.

Man muss einem Baum seine Seele lassen, aber doch gelegentlich in seinen Wuchs eingreifen, ihn von Totholz befreien, ihm sozusagen Luft zum Atmen geben. Wenn ein Baum jedoch nicht mehr zu retten oder die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist, bleibt als letzte Instanz nur noch, ihn schweren Herzens zu fällen. Das ist grob umschrieben die Aufgabe, der sich Lukas Kappe verschrieben hat. Seit frühester Kindheit übt der Werkstoff Holz eine große Faszination auf ihn aus.

Nach seiner Ausbildung an der HTL Mödling im Bereich Möbelbau & Innenraumgestaltung war er einige Jahre in der Branche Möbelbau und -verkauf tätig. „Da ich gerne in der freien Natur arbeite und Holz meine Leidenschaft ist, war es naheliegend, sich in diese Richtung weiterzuentwickeln. Die Gründung von „Baumschnitt Lukas Kappe - Jetzelsdorf“ im Jahr 2015 war nach eingehender Beratung durch das RIZ Hollabrunn die logische Folge davon.

Neben Totholz- und Baumstumpfentfernung biete ich auch Baumfällung, Schnittgut entsorgen und häckseln sowie Baumabtragung mittels Seiltechnik an. Umfangreiche Unterstützung bei seinem Schritt in die Selbstständigkeit erhielt der Jungunternehmer von RIZ Berater Gerhard Supper. 

Mehr Infos unter:

lukas.kappe@gmx.at

www.riz.at